Steven Mohr
Steven Mohr

Schröder-Liga Saar

Bischmisheim-Debakel! SGMM nutzt SVA-Patzer aus und stürmt an die Tabellenspitze

SG Mettlach-Merzig löst SV Auersmacher an der Spitze ab

Mettlach/Merzig. DIE SG Mettlach-Merzig hat die Tabellenspitze gebucht. Nur einen Tag nach dem Patzer vom SV Auersmacher (1:2 beim SC Halberg Brebach) nutzte die SG Mettlach-Merzig den Patzer vom Kontrahenten aus und stürmt mit einem 8:0-heimsieg über den FV Bischmisheim an die Tabellenspitze der Schröder-Liga Saar. Gäste-Trainer Stephan Otte musste zahlreiche Stammkräfte ersetzen, sodass zwei Nachwuchskräfte mit 16 Jahren und einer mit 18 Jahren zum Einsatz kamen. In der Tabelle ist die SG Mettlach-Merzig der neue Spitzenreiter mit 23 Punkten und einem Punkt Vorsprung auf den SV Auersmacher. Bischmisheim ist mit 10 Zählern Tabellen dreizehnter. Im nächsten Ligaspiel tritt Mettlach-Merzig auswärts beim VfL Primstal an, Bischmisheim erwartet am Sonntagabend ein Auswärtsspiel beim SV Bliesmengen-Bolchen.

In einem Spiel ohne gegenwehr markierten die Gastgegber der Führungstreffer durch Andre Paulus (10.). Nur 120 Sekunden danach baute Sascha Hermes (12.) nach Roob-Vorarbeit die Führung auf 2:0 aus. Acht Zeigerumdrehungen weiter schrieb die Stadionuhr bereits das 3:0. Sascha Hermes bediente Jacob Collmann (20.), der in der Mitte problemlos und freistehend zum nächsten Treffer der Klein-Mannschaft ins Gehäuse schob. Es war ein gebrauchter Tag der Otte-Mannschaft, denn Tim Roob (34.) konnte im Strafraum ungehindert zum nächsten Tor einschießen. Wieder bereitete Sascha Hermes das Tor vor. Kurz vor dem Pausenpfiff bediente Tim Roob Felix Klemmer (41.) und es stand 5:0. Die Gäste aus Bischmisheim waren quasi schon nach 45 Spielminuten zerlegt und hatten kaum einer Chance hier noch etwas an Schönheitskorrektur zu betreiben. Halbzeit.

Gleich nach dem Seitenwechsel kam Mettlach-Merzig mit dem ersten Torabschluss zum 6:0. Jacob Collmann (49.) nach Theobald-Vorarbeit mit dem Kopf zum sechsten Treffer. Auch vier Minuten später bereitete Fabian Theobald erneut das nächste Tor vor, diesmal legte er für Sascha Hermes /53.) auf und dieser köpfte ungehindert das 7:0. Felix Klemmer ((62.) sorgte mit seiner neunten Saisonbude und Engeldinger-Vorarbeit für das 8:0. Weitere Treffer bekamen die Zuschauer nicht mehr zu sehen, obwohl Mettlach-Merzig noch einige Torchancen präsentierte – nur ohne Erfolg oder weil man an Bischmisheim-Torwart Lars Breyer scheiterte. Breyer rettete sein Team mit zwei Glanzparaden noch ein zweistelliges Endergebnis. Spielende.

Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an