Steven Mohr
Steven Mohr

Regionalliga Südwest

SVE tritt am Samstag beim FK Pirmasens an

Trainer-Ausfall bei der SVE in Pirmasens

Elversberg. Für die SV Elversberg geht es an diesem Wochenende in der Regionalliga Südwest auswärts um die nächsten Punkte – am Samstag, 19. März, tritt die Elv von der Kaiserlinde beim FK Pirmasens an, Spielbeginn im Framas Stadion auf der Husterhöhe ist um 14.00 Uhr. SVE-Trainer Horst Steffen wird dabei aufgrund einer Corona-Erkrankung nicht mit nach Pirmasens fahren; ihn werden in der Coaching Zone Rudi Thömmes und Raphael Duarte, der die SVE
seit kurzem als zusätzlicher Co-Trainer verstärkt, vertreten.

Während der Trainer damit in Pirmasens fehlen wird, hat sich die Personalsituation im Elversberger Kader hingegen unter der Woche wieder etwas entspannt. Nachdem am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen TSV Schott Mainz zahlreiche Spieler wegen Verletzungen, Sperren und Corona- Erkrankungen gefehlt haben, gab es nun wieder den einen oder anderen Rückkehrer. Die zuvor verletzten Eros Dacaj und Robin Fellhauer sind wieder ins Training eingestiegen, auch Elie Laprevotte kann nach abgesessener Rot- Sperre wieder eingreifen. Von den zuvor an Corona erkrankten Spielern sind wieder einige ins Mannschaftstraining zurückgekehrt – wer hierbei in welchem Rahmen wieder einsatzfähig ist, entscheidet sich allerdings erst noch.

Sportlich gesehen erwartet die SVE am Samstag in Pirmasens „ein schweres Spiel, bei mit Sicherheit schweren Platzverhältnissen“, wie Sportdirektor Ole
Book sagt: „Wir kennen Pirmasens aus den letzten Jahren sehr gut. Sie haben es immer geschafft, eine Mannschaft auf den Platz zu bringen, die es jedem
Gegner in der Liga schwer machen kann.“ In der Regionalliga-Tabelle steht der FKP derzeit auf dem vorletzten Rang, hat aber im engen Tabellenfeld
realistische Chancen, in dieser Saison noch den Klassenerhalt zu erreichen. „Pirmasens muss im Abstiegskampf um jeden Punkt kämpfen – genauso wie wir
um jeden Punkt kämpfen werden“, sagt Ole Book: „Wir sind optimistisch und selbstbewusst genug, dass wir stabil unsere Leistung abrufen. Wir wollen nach
Pirmasens fahren und das Spiel gewinnen.“

Quelle: Pressemitteilung Verein

Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an