Steven Mohr
Steven Mohr

3. Liga

Mit vielen Fans nach Wiesbaden

Kerber, Grimaldi & Kretschmer nicht mit an Bord

Saarbrücken. Am 26. Spieltag tritt der 1. FC Saarbrücken am Sonntagmittag auswärts beim SV Wehen Wiesbaden an. Die Partie wird um 14 Uhr in der BRITA-Arena angepfiffen. Die Gastgeber stehen mit 34 Zählern auf dem zehnten Platz.

„Sie haben während der gesamten Saison keinen richtigen Rhythmus gefunden. Vom Kader her ist es eigentlich eine Top-Mannschaft“, sagte FCS-Trainer Uwe Koschinat und verwies auf das Hinspiel, das die Hessen letztlich mit 4:3 gewinnen konnten, nachdem sie zur Pause bereits mit 4:0 vorne lagen. „Es ist
ein Stück weit sinnbildlich für ihren Saisonverlauf. Sie können einen Gegner an einem Tag auseinandernehmen, um dann wieder ein schwächeres Spiel
abzuliefern. Aber wir richten uns darauf ein, dass sie zu Hause ein gutes Spiel machen wollen. Es ist keine Mannschaft, die auf Platz zehn stehen muss. Sie
werden alles daran setzen, noch einige Plätze zu klettern“, betonte Koschinat, der auf Luca Kerber (Kniebeschwerden), Adriano Grimaldi (Achillessehnenprobleme) sowie Pius Krätschmer (5. Gelbe Karte) verzichten muss. Dominik Ernst und Robin Scheu konnten nach überstandener
Coronainfektion wieder trainieren.

Der aktuelle Tabellenplatz ist dabei für den FCS-Trainer ebenso wenig aussagekräftig wie der Blick auf die anderen Plätze. „In der aktuellen Situation
ändert sich die Personallage ständig. Eine konkrete Planung fällt schwer, von daher ist es keine Floskel, wenn ich sage, dass wir gut beraten sind, weiterhin
von Spiel zu Spiel zu denken. Wiesbaden verfügt über einige sehr routinierte Spieler. Und vorne haben sie mit Nilsson und Sliskovic zwei absolute Torjäger in ihren Reihen. Wir müssen, wie eigentlich immer, an die Grenzen gehen, um dieses Spiel zu gewinnen“, sagte Koschinat.

Offensiv-Akteur Julian Günther-Schmidt freute sich unterdessen über die Tatsache, dass der FCS von mehr als 1.000 Fans nach Hessen begleitet wird:
„Wir müssen uns auf die unterschiedlichen Begebenheiten einstellen, weil wir es nicht ändern können. Aber natürlich spielen wir lieber vor Publikum. Und die Unterstützung wird uns helfen. Mit weiteren drei Punkten können wir uns richtig oben festsetzen. Wir haben Respekt vor dem Gegner, aber wir sind auch selbstbewusst genug.“

Bei den Heimspielen des SV Wehen Wiesbaden gilt im Rahmen der neuesten Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen derzeit die 2G-Regel. Für den Zugang zur BRITA-Arena müssen Fans somit vollständig geimpft oder genesen sein und einen entsprechenden Nachweis beim Einlass vorzeigen. Bei
Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren genügt das Schultestheft oder der Schülerausweis. Kinder unter 6 Jahren benötigen keinerlei Nachweise. Während des Aufenthalts im Stadion muss permanent ein medizinischer Mund-und- Nasenschutz getragen werden.

Quelle: Pressemitteilung Verein

Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an