Steven Mohr
Steven Mohr

Landesliga West

Titelrennen wieder spannend! Wallerfangen verdirbt Bous die Show und ist wieder Tabellenführer

Velten setzt den Deckel drauf

Wallerfangen. In der Landesliga West ist das Titelrennen wieder spannender. Der SV Wallerfangen siegte nach einer hart geführten Partie und zwei roten Karten am Ende verdient mit 2:0 gegen den Spitzenreiter FSG Bous. Wobei die Gäste aus Bous vor ca. 500 Zuschauern noch den ersten Durchgang dominierten, kam Wallerfangen perfekt aus der Halbzeitpause zurück auf das Spielfeld und münzte die Partie zu seinen Gunsten. Torjäger Kevin Jung (Wallerfangen) saß zunächst aus taktischen Gründen auf der Ersatzbank. In der Tabelle der Landesliga West ist es damit im Titelrennen wieder um Einiges spannender. Jetzt ist Wallerfangen (61 Punkten) wieder zurück an der Tabellenspitze und punktgleich mit der FSG Bous (61 Punkten) – möglicherweise, sollten auch nach dem letzten Spieltag beide Teams noch punktgleich sein, wird es auf einem neutralen Platz ein Entscheidungsspiel zwischen dem SV Wallerfangen und der FSG Bous geben. Am kommenden Wochenende muss die Mannschaft von Trainer Jannik Theobald zur SG Honzrath-Haustadt, Bous hat ein Heimspiel gegen den VfB Tünsdorf.

In der Partie, die von etlichen Zuschauern angeschaut wurde, gab es für Schiedsrichter Fabian Klein allerhand zu tun. Die Gäste aus Bous dominierten das Geschehen auf der Spielwiese im ersten Durchgang weitestgehend und ließen die Gastgeber kaum zu Offensivchancen durchkommen. Aufstiegsfavorit Wallerfangen tat sich schwer im Aufbauspiel. So endete der erste Durchgang ohne Treffer, aber mit sehr viel Spannung. Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel kam Wallerfangen mit deutlicher Leistungssteigerung aus der Halbzeitpause heraus. Schließlich konnte man jetzt auf die eigene Fankurve spielen. Jetzt schlug die Stunde des SVW; nach einem Foulspiel an Spielertrainer Jannik Theobald gab es Freistoß; diesen schnappte sich Spielmacher Salvatore Frenda (53.) und nahm Maß – 1:0 SV Wallerfangen! Nur einen kurzen Augenblick später wurde der Wallerfangen-Fananhang erneut zum Jubeln angestimmt; Janek Velten (56.) vollstreckte nach einem Konter per Beinschuss und ließ Bous-Torwart Lars Nehlig keine Chancen – 2:0 mittlerweile. Es war gleichzeitig der letzte Treffer der Geschichte vom Spitzenspiel, die allerdings noch lange nicht ihr Ende hatte. In der Schlussphase hatte Schiedsrichter Fabian Klein nochmal viel zu tun; nach einer heftigen Rudelbildung durfte Marc Greff (65./Wallerfangen) vorzeitig duschen gehen und sich den Rest der Spitzenspiel-Partie von Außen anschauen, ebenfalls durfte sich auch sein Mannschaftskollege Salvatore Frenda (84.) die verbleibenden Spielminuten als Zuschauer anschauen. Ein taktisches Foulspiel an der Mittellinie führte zu Knallrot. Es war auch der letzte Aufreger dieser Partie, Wallerfangen jubelte danach ausgiebig. Ende.

Sichtlich enttäuscht steht Jan Demmerle von der FSG Bous nach dem Spiel auf dem Rasen – FOTOS: Steven Mohr

Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an