Steven Mohr
Steven Mohr

Saarlandliga

Schröder-Liga Saar: 4:1 SVA wird im Auftaktspiel seiner Favoritenrolle gerecht

Felix Laufer beschenkt sich mit einem Treffer selbst

Köllerbach. Fußball-Saarlandligist SV Auersmacher wurde seiner Favoritenrolle im Auftaktspiel gerecht. Im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Köllerbach untermauerte der von vielen gehandelte Aufstiegsfavorit aus Auersmacher seine Ambitionen und siegte klar verdient mit 4:1. Vor dem Anpfiff der Partie gab der Heimverein bekannt, dass 1.000 Zuschauer in das Stadion an der Burg gedurft hätten – beim Spiel zeigten sich allerdings so um die 400 Zuschauer. Die Gastgeber um Trainer Davit Bakhtadze traten gebeutelt an. Bereits am kommenden Dienstag wird die Mannschaft von Trainer Jan Berger erneut gefordert, dann geht´s im Eröffnungsspiel der Schröder-Liga Saar auf dem eigenen Rasenplatz im Lokalderby gegen den SV Bliesmengen-Bolchen.

SFK-Trainer Davit Bakhtadze schaut nach dem Spielende enttäuscht – FOTO: Steven Mohr

In den Anfangsminuten tasteten sich beide Mannschaften dem gegnerischen Tor langsam an – und so bejubelte Gastgeber SF Köllerbach unerwartet den Führungstreffer. 1:0! Robin Blaser (14.) versenkte mit einem Flachschuss. Die Vorarbeit kam von Jan Issa. Vier Zeigerumdrehungen weiter zappelte die Kugel erneut im Gehäuse – nur gegenüber. Niclas Judith (18.) köpfte nach Rebmann-Vorarbeit mit einem Flugkopfball-Treffer das 1:1. Nun wurde die Berger-Mannschaft stärker. Sechs weitere Minuten vergingen, da hatte Auersmacher die Partie gedreht. Kapitän und Geburtstagskind Felix Laufer (24.) schoss nach Vorlage von Maurice Straub die 2:1-Führung der Gäste. Einen legte Auersmacher noch nach. Niclas Judith (40.) ballerte per Volleyabnahme mit dem Außenrist das 3:1 der Gäste und schraubte seinen persönlichen Doppelpack. Ein paar Sekunden nach dem Treffer zeigte Schiedsrichter Julian Marx auf den Punkt – Nils Cuccu (41.) verschoss den Elfmeter. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Der zweite Durchgang wurde Tor ärmer. Schiedsrichter Julian Marx, der mit seinem Gespann die Partie sehr gut leitete, war des Öfteren im Blickpunkt der Partie. So auch nach 77 Spielminuten; Roni Ciftci (77) flog mit knallrot vom Spielfeld. Der Köllerbacher kam erst von einer Corona-Pause zurück ins Team und wurde in der Halbzeitpause eingewechselt – wird nun aber wohl erneut aussetzen müssen – aufgrund des Platzverweises. Neun Minuten vor dem Spielende erzielte Nils Cuccu (81.) dann doch noch seinen Treffer und schob die Kugel mühelos in den Kasten der Sportfreunde um Torwart Moritz Bohnenberger. In der Schlusssekunde hätte Auersmacher das Spiel noch höher gestalten können, doch Oliver Bickelmann (90.) verzog frei vor Köllerbach-Torwart Moritz Bohnenberger. Spielende im Stadion an der Burg.

Teile den Artikel

Share on facebook
Share on email

Mit freundlicher Unterstützung von

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Showdown für Liga 2

Elversberg. Die Frauen des SV Elversberg/SV Göttelborn will den Sprung in die 2. Frauenbundesliga Süd schaffen und nachdem Abstieg des

Weiterlesen

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an