Steven Mohr
Steven Mohr

Verbandsliga Nordost

Schirra-Doppelpack zur SGMU-Freude! Pflichtsieg der Kremic-Elf

M.Recktenwald zeigt sich als Borlagen-König

Marpingen. In der Nachholpartie der Verbandsliga Nordost konnte sich die SG Marpingen-Urexweiler mit einem 3:2 Sieg von seinen heimischen Fans verabschieden. Es war eine unterhaltsame und spannende Begegnung, die erst kurz vor dem Spielende entschieden wurde und den Gästen vom SV Rohrbach noch das stark erkämpfte Unentschieden aus den Händen riss – die Mannschaft von den Gastgebern um Trainer Faruk Kremic siegte letztendlich. Vor 150 Zuschauern bejubelte Jonas Schirra einen Doppelpack und sorgte damit für den Grundstein zu den drei Punkten. In der Tabelle ist die SG Marpingen-Urexweiler mit 39 Punkten Tabellenfünfter, während Rohrbach mit 23 Punkten Tabellendreizehnter ist und theoretisch immer noch um den Abstieg in die Landesliga zittern muss – ein Polster von fünf Punkten hat die Mannschaft von Trainer Alexander Ogorodnik auf die SG Thalexweiler-Aschbach, die auf einem direkten Abstiegsplatz steht.

Unter guter Führung von Schiedsrichterin Michelle Gottdank zeigte sich vom Spielanpfiff weg eine umkämpfte und zugleich interessante Partie. Gleich mit dem ersten Torabschluss kam Marpingen-Urexweiler zum Torerfolg; Jonas Schirra (10.) zum Führungstreffer. Dieser Treffer war auch gleichbedeutend der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Maximilian Recktenwald (52.) rasch auf 2:0. Bis zu dieser Minute auch in der Höhe eine verdiente Führung der Hausherren, die effizienter vor dem gegnerischen Tor waren. Nach dem zweiten SGMU_Treffer schien die Kremic-Mannschaft antriebslos und müde, wohl geschuldet aus den vielen Coronafällen aus den Vorwochen, als Marpingen-Urexweiler deswegen kaum Trainingszeiten absolvieren konnte. Sechs Minuten weiter ertönte der nächste Torschrei auf dem Kunstrasen in Marpingen; Jonas Seiler (58.) zog humorlos links ab und ließ die Tormaschen zappeln, ehe sogar noch der Ausgleichstreffer fiel. Manuel Niebergall (68.) verwandelte den Strafstoß zum 2:2 und markierte seinen neunten Saisontreffer. In der Schlussviertelstunde eilte Maximilian Recktenwald (76.) seinem Gegenspieler davon, behielt die Übersicht und bediente den freistehenden Jonas Schirra (77.) – 3:2 und Doppelpack von Schirra. Der Drops im Nachholspiel der Verbandsliga Nordost war gelutscht. Ende.

Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an