Steven Mohr
Steven Mohr

Entscheidungsspiel Aufstieg Frauen Bundesliga

KO-SCHLAG im Elfmeterschießen! 1.FCS Frauen verpassen mitten bei der Pizza-Lieferung den Bundesliga-Aufstieg

Körner vergibt den entscheidenden Elfmeter

Köln. Dramatik pur im RheinEnergieSportpark. Die Geduld der Zuschauer wurde bis auf das Maximum ausgeschöpft. Die Frauen vom 1.FC Saarbrücken haben den Bundesliga-Aufstieg verpasst und die Partie im Elfmeterschießen mit 7:8 verloren. Das Glück des tüchtigen war im ausverkauften Stadion auf Seitens der Kölner – denn mindestens ein Elfmeter in der regulären Spielzeit war ein Geschenk. Schlussendlich kam im Elfmeterschießen dann der Ko-Schlag; Anna Körner vergab den entscheiden Elfmeter. Damit werden die Frauen vom 1.FC Saarbrücken in der kommenden Saison wieder in der Regionalliga Südwest an den Start gehen müssen. Es ist schon bitter, wenn du als unangefochtener Meister deiner Spielklasse eine komplette Spielzeit durch solcher zwei Relegationsspielen mit dem scheitern um den Bundesliga Aufstieg beenden musst. Die Story der Partie fehlte allerdings nicht, denn kurz vor dem Spielende der Verlängerung stand plötzlich der Pizza Lieferant am Stadion Eingang und wollte seine gelieferte Pizza an die Mannschaft von den Frauen vom 1.FC Saarbrücken ausliefern, die Teammanager Winfried Klein geortet hatte – damit wurde allerdings vorerst nichts. Der Pizza Lieferant musste sich zunächst 15 Elfmeter im Elfmeterschießen anschauen, dann konnte er seine Ware ausliefern.

In dieser Szene waren die Fans noch emotional am Jubeln, als Leonie Stöhr (Saarbrücken) das 2:1 bejubelte – FOTOS: Steven Mohr

Der Start der Partie lief genau nach den Vorstellungen der Saarländer. Anna Lena Strauß bediente Nadine Anstatt (3.) – und schon zappelte das Leder im Kölner-Gehäuse. Kurz danach bejubelte Köln durch Carolin Schras (15.) den Ausgleich zum 1:1. Saarbrücken reagierte und erzielte mustergültig die erneute Führung; Leonie Stöhr (27.) wurde auf die Reise geschickt und behielt vor Köln-Torhüterin Pauline Nelles die Ruhe – per Lupfer markierte Stöhr die 2:1-Führung der Diane-Mannschaft. Mit diesem Resultat gingen beide Mannschaften bei angenehmeren Sommertemperaturen in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Saarländer vom Kieselhumes sogar auf 3:1 und ließen die Fans schon von der Bundesliga träumen; nach einem Foulspiel an Nadine Anstatt (67.) zeigte Schiedsrichterin Davina Lutz auf den Punkt – Nora Clausen (68.) schon aus Saarbrücker Blickwinkel zum 3:1 in die Tormaschen. Postwendend gab es den nächster Elfmeter gegenüber; Laura Vogt (73.) markierte den 2:3-Anschlusstreffer. Während dieser Elfmeter noch vertretbar war, konnte man über den nächsten Sekunden vor dem Abpfiff streiten. Nichtsdestotrotz verwandelte Laura Vogt (89.) auch diesen und brachte ihre Mannschaft damit in die Verlängerung, die allesamt ohne Treffer blieb. Es ging nun vom Strafstoßpunkt um die Entscheidung des Aufstieges in die Frauen Bundesliga

Im Duell mit Köln-Verteidigerin Leonie Krump erzielte Leonie Stöhr (Saarbrücken) per Lupfer das 2:1 – FOTOS: Steven Mohr

Im Elfmeterschießen zeigte Saarbrücken-Türhüterin Aline Allmann dann zwar mit starken Paraden ihre Qualitäten, doch Anna Körner scheiterte mit einem Schuss und wurde zur tragischen Figur – Tränen und Enttäuschung überwogen beim Team um Trainer Taifour Diane. Trotzdem haben die Spielerinnen vom 1.FC Saarbrücken eine ganz starke Saison und auch Relegation gespielt, worauf man am Ende vielleicht doch ein gutes Stück weit sehr stolz sein kann. Ende.

Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an