Cedric Stolte
Cedric Stolte

Anzeige

Vereinsticket macht Sportvereine fit für die Zukunft

Kostenfreie Lösung hilft in Pandemiezeiten und professionalisiert die Vereinsarbeit

Saarland. Als die TuS aus Koblenz am 21. August 2021 zuhause gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich antritt, sind rund 700 Zuschauer im Stadion. Und etwa 150 vor den Toren. Wütend. Schließlich haben sie Karten für die Partie der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Sie haben allerdings nicht mitbekommen, dass die örtlichen Behörden den Kartenvorverkauf zwischenzeitlich unterbrochen und besondere Auflagen für die Partie verhängt haben: Ohne Kontaktdatenerfassung via Smartphone ist kein Eintritt erlaubt. Nicht jeder Fan hat ein internetfähiges Gerät dabei ; technische Probleme tun ihr Übriges. Das Chaos ist perfekt.

Dieses Beispiel zeigt: Fußball-Clubs müssen sich auf eine unsichere Saison einstellen. Ein Startup von der Saar hilft Vereinen dabei, flexibel auf etwaige Änderungen der Vorgaben zu reagieren. Und ganz nebenbei einen großen Schritt in Sachen Digitalisierung zu machen.

Unsichere Saison steht bevor

Die Total Fansports GmbH aus Saarburg unterstützt den Amateursport mit dem kostenfreien Vereinsticket-System. Die speziell für Amateurclubs entwickelte Lösung hilft bei der Kontaktdatenerfassung, dem Einhalten von Zuschauer-Obergrenzen und – ganz neu – dem Informieren von Anhängern.
„Ich glaube, dass eine unsichere Saison bevorsteht. Vereine sollten sich darauf einstellen, dass immer mal wieder ein Spiel ausfällt, weil es beim Gegner oder in den eigenen Reihen zu Corona-Fällen kommt. Im Herbst wird es vermutlich neue Verschärfungen der Corona-Regeln geben, weil sich die Fallzahlen erhöhen“, so Fußball – Schiedsrichter und Vereinsticket-Erfinder Gregor Demmer.
Total Fansports Mitgründer Johannes Nicknig ergänzt: „Der DFB hat in seinem kürzlich aktualisierten Leitfaden „Zurück auf den Platz“ zurecht festgehalten, dass die Nutzung digitaler Lösungen für Vereine die einfachste und sicherste Möglichkeit zur Kontakterfassung und Sicherstellung der Gesamtzahl der Anwesenden darstellt. Vereinsticket ist eine solche Digitallösung, hilft Amateurclubs aber vor allem auch nach Corona weiter.“

Gregor Demmer und Johannes Nicknig helfen Sportvereinen mit dem Vereinsticket System.

Dank Vereinsticket flexibel bleiben

Mit Vereinsticket erhalten Amateurclubs einen vereinseigenen Ticketshop. Diesen erreichen Besucher über das Internet und über die VT Fansports App. Hier können sie sich dann ein Ticket für ein Spiel reservieren und anschließend entweder digital speichern oder ausdrucken – somit funktioniert Vereinsticket auch für Menschen ohne Smartphone.
Da die Vereine selbst festlegen, wie viele Tickets sie zur Reservierung anbieten, können sie vorgeschriebene Zuschauer-Obergrenzen einhalten und flexibel auf Änderungen reagieren. Im Zuge der Ticketreservierung geben die Zuschauer ihre Kontaktdaten an. Beim hygienischen Ticketscan am Eingang zum Sportgelände werden diese Daten an den ausrichtenden Verein übermittelt und datenschutzkonform gespeichert.


VT Fansports App mit „Dauerkarte“ & News-Funktion

Diejenigen Zuschauer, die sich viele Spiele ansehen, können sich mit dem VT Sportausweis eine Art “Dauerkarte” erstellen. Sie müssen ihre Kontaktdaten nur einmal angeben, können aber jederzeit und überall dort auf dem Sportgelände eingecheckt werden, wo Vereinsticket im Einsatz ist. Davon profitieren zum Beispiel die Fans der SG Perl/Besch. Muss ein Spiel verlegt oder abgesagt werden, können die Sportvereine, die Vereinsticket nutzen, ihre Anhänger informieren. Hierzu steht ihnen die News-Funktion von Vereinsticket zur Verfügung. Die hierüber verfassten Nachrichten erscheinen im News-Feed derjenigen, die dem entsprechenden Verein in der VT Fansports App folgen.

Über die VT Fansports App versorgen Sportvereine “ihre” Anhänger mit Infos.


Vereinsarbeit digitalisieren und auf neue Stufe heben

Zum Leistungsumfang von Vereinsticket gehören neben den Lösungen zum Ticketing und zum Zuschauermanagement auch Funktionen zur Mitgliederverwaltung, Trainingsplanung und Kommunikation mit Mitgliedern und Fans. Mit Vereinsticket machen Sportvereine folglich einen großen Schritt in Richtung digitaler Zukunft. So können zum Beispiel die Vereinsmitglieder ihre Daten selbst pflegen, was ehrenamtliche Helfer entlastet.
Ganz nebenbei wirken Sportvereine mit einem solchen System nicht wie aus der Zeit gefallen, sondern moderner als viele Unternehmen. Das wird die Ansprache neuer Mitglieder und Sponsoren in der Zukunft erleichtern.
Trotz der vielen Funktionen ist die Nutzung des Vereinsticket Systems für Amateursportvereine kostenfrei. Das ist möglich dank der Unterstützung zahlreicher (Werbe-) Partner wie der Gesundheitskasse Barmer GEK.

Neue Funktionen stehen in den Startlöchern

Total Fansports entwickelt das Vereinsticket System stetig weiter. In Kürze schaltet das Unternehmen von der Saar das Payment-Modul frei. Dann können Amateurvereine nicht nur Tickets zur Reservierung anbieten, sondern auch den Eintritt online kassieren. Und das nicht nur für Einzel-, sondern auch für Dauerkarten.
Die zweite Neuerung ist vor allem für den Hallensport interessant: Schon bald können Saal – beziehungsweise Sitzpläne im Ticketshop abgebildet und platzgebundene Karten verkauft werden.

Weitere Informationen gibt es unter: www.vereinsticket.de

Teile den Artikel

Share on facebook
Share on email

Mit freundlicher Unterstützung von

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Showdown für Liga 2

Elversberg. Die Frauen des SV Elversberg/SV Göttelborn will den Sprung in die 2. Frauenbundesliga Süd schaffen und nachdem Abstieg des

Weiterlesen

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an