Steven Mohr
Steven Mohr

3.Liga

Zu Neunt! Chaos im Südwestderby – 1.FCK holt aber einen Punkt

Schiedsrichter Florian Heft zeigt vier Platzverweise

Kaiserslautern. Ordentlich Feuer im Südwestderby! Im 3.Liga Fußballspiel zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und dem SV Waldhof Mannheim zeigte sich eine hohe Brisanz – in allen Duellen auf dem Platz. FCK-Trainer Marco Antwerpen platzte anschließend bei der Pressekonferenz der Kragen – harsche Kritik am Schiedsrichter! Die Partien zwischen Kaiserslautern und Mannheim sorgten schon immer für ordentlich Konflikt-Potenzial, so auch heute. Mit einer solchen Halbzeit rechnete wohl niemand.

Mannheims Sportlicher Leiter Jochen Kientz holte sogar zu einem Schlag gegen ein Teammitglied des 1.FCK aus – FOTO: Steven Mohr

Tore bekamen die Zuschauer keine zu sehen. Dafür aber viele Konflikte auf- und neben dem Spielfeld! Schiedsrichter Florian Heft griff viermal in seine Hosentasche und zückte einen Platzverweis. Gleich vier Rote Karten gab es in einer Halbzeit.

Zum ersten Mal wurde es nach 23 Spielminuten hitzig; Kenny-Prince Redondo geht Mannheims Hamza Saghiri von hinten an, jedoch kein überhartes Foulspiel! Es kommt sofort zu einer Rudelbildung, in der Jochen Kientz (Sportlicher Leiter) die Sicherungen komplett durchbrennen. Dabei holte der Sportliche Leiter sogar zu einem Schlag gegen ein Teammitglied vom 1.FC Kaiserslautern aus. Kenny-Prince Redondo und Jochen Kientz sehen von Schiedsrichter beide die rote Karte.  

Vier Minuten vor dem Pausenpfiff wurde es erneut Turbulent auf dem Platz: FCK-Verteidiger Marvin Senger grätscht nach einem Laufduell Adrien Lebeau vor der Strafraumgrenze ab und sieht von Schiedsrichter Florian Heft die rote Karte. Damit waren die Pfälzer nach nur 41 Minuten in doppelter Unterzahl.

Wieder kam es zur Turbolenzen auf dem Betzenberg; in der Nachspielzeit reklamierte die Antwerpen-Mannschaft einen Handelfmeter, Schiedsrichter Florian Heft gibt stattdessen Einwurf. Lauterns Florian Dick sprintet zum Assistenten und beschwert sich – und fliegt ebenfalls mit rot vom Feld.

In der 2.Halbzeit wurde es dann auf dem Spielfeld ruhiger. Neun Spieler vom 1.FC Kaiserslauterern brachten die Gäste vom SV Waldhof Mannheim ins verzweifeln, sodass etliche Passspiele von links nach rechts, von rechts nach links nur noch zu sehen waren – Torabschlüsse beim Team mit zwei Spielern mehr Fehlanzeige! Wenn nur aus Verzweiflung! Der 1.FC Kaiserslautern hielt in Unterzahl gut dagegen. Spielende.

Lauterns Philipp Hercher ist nach dem Spielabpfiff enttäuscht! – FOTO: Steven Mohr




In der Tabelle belegt der 1.FC Kaiserslautern nach dem Punktgewinn im Südwest-Derby den 15,Tabellenplatz und ist damit ein Punkt über dem rettenden Ufer. Der SV Waldhof Mannheim ist dagegen weiter vorne zu finden und grüßt mit 12 Punkten vom sechsten Tabellenrang.


Im nächsten Ligaspiel muss der 1.FC Kaiserslautern auswärts beim SC Verl (Sonntag, 19.09.2021) antreten. Bei der Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner (Mannheim) kommt es am kommenden Spieltag zum Heimspiel gegen Halleschen FC.




Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an