Cedric Stolte
Cedric Stolte

Saarlandpokal

SG Perl/Besch verkauft sich teuer gegen Diefflen

Im Sparkassenpokal setzt sich der Favorit durch und zieht ins Achtelfinale ein

Besch. Am Ende sieht alles nach einem souveränen Sieg des Oberligisten aus. Während der 90-minütigen Flutlicht-Partie mussten die Gäste aus Diefflen allerdings mehr als einmal zittern, da die Gastgeber immer wieder gefährlich konterten und in Halbzeit 1 sogar den Pfosten trafen. Vor heimischer Kulisse haben letztlich beide Teams gewonnen – die junge Elf der SG Perl/Besch die Sympathien der zahlreichen Zuschauer, die Gäste das Spiel.

Trotz offensiver Grundausrichtung benötigten die Gäste des FV Diefflen eine Ecke, um den Knoten zu lösen: In Minute 14 taumelte der Ball durch den Sechzehner und fiel Maximilian Kolodziej vor die Füße. Der schob zum 0 zu 1 ein. Eine Viertelstunde später eroberten die Gastgeber den Ball, konnten ihn aber nicht rausschlagen. Letztlich landete das Leder bei Fabian Poß, der aus rund 16 Metern abzog und zum 0 zu 2 traf.

Im zweiten Durchgang wechselten beide Teams kräftig durch. Die Hausherren konterten immer wieder gefährlich, kamen jedoch nicht mehr zum Anschluss. Auf der anderen Seite machte der eingewechselte Hokon Christian Sossah eine Viertelstunde vor dem Abpfiff den Deckel drauf und traf zum 0 zu 3 Endstand.


Weitere Bilder und Informationen findet ihr auf Vereinsticket.de

Teile den Artikel

Share on facebook
Share on email

Mit freundlicher Unterstützung von

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an