Steven Mohr
Steven Mohr

Regionalliga Südwest

Mit viel Fortüne! SVE auch von Aalen nicht zu stoppen

Mustafa zur Entscheidung

Elversberg Das Aufeinandertreffen zwischen Titelaspirant SV 07 Elversberg und den Gästen vom VfR Aalen wurde durch viel Krampf und etliche Fehlpässe geprägt. In der Flutlichtpartie ging Hausherren Elversberg am Ende mit 3:1 als Sieger hervor und ist auch von Aalen nicht zu stoppen. In der Tabelle ist die SVE (61 Punkten) zwar Tabellenzweiter, allerdings auch eine Partie weniger als Spitzenreiter SSV Ulm (63 Punkten). Nämlich vom Torverhältnis wäre die Mannschaft von Trainer Horst Steffen deutlich besser als Ulm. Bereits am Samstag gastiert Elversberg beim FC Gießen.

Schon nach fünf Zeigerumdrehungen klingelte es zum ersten Mal in den Aalener-Maschen; Manuel Feil (5.) schoss die Kugel zum 1:0 über die Linie. Im weiteren Spielverlauf ließ Elversberg sich allerdings hinten reindrängen und kassierte folgerichtig den Ausgleichstreffer; Mark Müller (26.) schoss von der Strafraumgrenze und bejubelte das 1:1. Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel kam Elversberg sofort mit dem ersten Torabschluss zur Führung; Luca Schnellbacher bediente Kevin Koffi (50.), der schaut und zog ab – 2:1 Elversberg. Danach verpufften etliche Angriffe der Hausherren, viele Fehlpässe. Zunächst hatte Valdrin Mustafa (69. & 75.) mit zwei Torabschlüssen noch Pech, beim dritten Mal zeigte sich Mustafa (90.) dann aber erfolgreich; nach einem Gewaltschuss von Luca Schnellbacher ließ Aalen-Torwart Tim Paterok den Ball nur nach vorne abklatschen und Mustafa zeigte sich hellwach – 3:1. Ende.

Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an