Steven Mohr
Steven Mohr

Landesliga West

90.+4! Frantz vergibt Strafstoß – Düren/Bedersdorf schockt postwendend Besseringen

Besseringen vergibt die Vorentscheidung

Düren/Bedersdorf. Tief durchatmen! Das mussten wohl auch die Verantwortlichen des FC Besseringen nach dem Schlusspfiff. 120 Sekunden vor dem Spielende wurde es auf dem Rasenplatz in Düren noch einmal spannend und bot den Zuschauern bei der Partie, bei der sich so ziemlich das komplette Dorf vor Ort zeigte, wurde den Fans an Dramatik nichts ausgelassen – besonders die letzten zwei Spielminuten. Erst scheiterte Steven Frantz (90.+3/Besseringen) mit einem Foulelfmeter, postwendend schlug im gegnerischen Strafraum Alessandro Caretta (90.+4) eiskalt zu. Die Stadionuhr präsentierte nach dem Abpfiff ein 2:2 unentschieden zwischen dem SV Düren-Bedersdorf und dem FC Besseringen. Der Unterhaltungswert auf dem Spielfeld war sehr hoch, eine offen geführte Partie von beiden Seiten und ein großer Fight auf dem Platz. In der Tabelle der Landesliga West ist Düren-Bedersdorf (45 Punkten) Tabellensiebter, während Besseringen (47 Punkten) nach dem Tabellennachbar-Duell Tabellenfünfter ist. Schon am Wochenende muss die Mannschaft von Spielertrainer Marius Mosbach (SV Düren-Bedersdorf) im nächsten Tabellennachbar-Duell gegen den SV Friedrichweiler spielen. Der FC Besseringen um Spielertrainer Hassab Srour tritt auswärts bei der SG Körprich-Bilsdorf an.

Lange blieb die Partie auf dem Rasenplatz in Düren spannend, beide Teams zeigten gute Torchancen, wobei Gastgeber Düren-Bedersdorf ein leichtes Übergewicht zeigte. So markierte die Mosbach-Mannschaft dann wenige Spielminuten vor dem Pausenpfiff den viel umjubelten Führungstreffer; Sven Neibecker (45.) schob die Kugel völlig freistehend ins Gehäuse. Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kam Besseringen mit neuen Mut aus der Halbzeitpause auf dem Platz und konnte nur kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich bejubeln. Kevin Legros (53.) verwandelte den Foulelfmeter zum 1:1. Nach einem dicken Klops der Düren-Bedersdorfer Hintermannschaft nutzte Steven Frantz (63.) seine Möglichkeit gnadenlos aus und stellte den Spielstand mit 2:1 aus Gäste-Sicht auf den Kopf. Plötzlich war es mucksmäuschenstill auf dem Rasenplatz in Düren. Erst in der Nachspielzeit wurde es wieder emotionaler und lautstark; die Gäste aus Besseringen verschossen in Person von Steven Frantz (90.+3) einen Foulelfmeter, postwendend schaute Frantz und seine Mannen in die Schockstarre – denn Düren/Bedersdorf glich mit dem direkten Gegenangriff zum 2:2 aus. Alessandro Caretta (90.+4) zeigte sich als Torschütze und wurde im Jubelhaufen untergraben. Anschließend war Feierabend. Ende.

Nach dem Schlusspfiff sitzt der enttäuschte Steven Frantz (FC Beseringen) auf dem Rasen – FOTOS: Steven Mohr

Teile den Artikel

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Herren an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Frauen an

Sehen Sie sich unsere letzten Beiträge für Nachwuchs an